Streit um Kontakte mit Lingen und Meppen. "Der Städtering ist die Spinne im Netz bei den deutsch-niederländischen Kontakten"

Meppener Tagespost
12. Juli 2012
zurück

Emmen - Emmen sollte auf wirtschaftlichem Gebiet stärker mit den Nachbarstädten im Emsland wie Lingen und Meppen zusammenarbeiten. Dies forderte Ratsmitglied Harry Leutscher, Wählergemeinschaft LEF!, im Rat der niederländischen Grenzstadt Emmen, in der 106 000 Einwohner leben.

Streit um Kontakte mit Lingen und Meppen.jpg
Deutsch-niederländische Begegnungen auf der Ems zwischen „Amisia“ und „Janienke“ sowie den Ratsfraktionen der CDA Emmen und der CDU Meppen. Foto: Manfred Fickers

Leutscher schlägt einen gemeinsamen Entwicklungsplan für Emmen und Meppen vor. Von einer Zusammenarbeit der Städte der Grenzregion könnten beide Seiten profitieren. In der Provinz Drenthe richten sich Assen und Meppel stark an Groningen und Zwolle aus. Meppen als Kreisstadt sei der natürliche Partner für Emmen. Auch auf dem Arbeitsmarkt können beide Seiten mit Gewinn zusammenarbeiten, meint der Politiker. „Im Emsland gibt es einen großen Mangel an Fachkräften, während Emmen mit einer Arbeitslosenquote von acht Prozent zu kämpfen hat. Wir können einander helfen, dabei dürfen Grenzen keine Rolle spielen“, so Leutscher. Er möchte, dass der Städtering Zwolle-Emsland eine tragende Rolle bei der Zusammenarbeit übernimmt. „Der Städtering ist die Spinne im Netz bei den deutsch-niederländischen Kontakten. Wir sollten die dort vorhandenen Kenntnisse mehr nutzen. Er kann Wege zur besseren Zusammenarbeit zeigen.“ Der Beigeordnete Bouke Arends (PvdA) hält wenig von einer engeren Zusammenarbeit mit dem Emsland, die bestehenden Kontakte nach Meppen und Lingen seien ausreichend. Er sieht mehr Chancen in einer Vertiefung der Verbindungen mit der Stadt Hoogeveen und der Provinz Overijssel.

In der vergangenen Woche hatten sich die Christdemokraten (CDA) aus dem Emmener Rat während eines Besuchs bei ihren Ratskollegen der CDU Meppen über Wirtschaftsthemen informiert. Sie sprachen sich ebenfalls für eine engere Zusammenarbeit aus. Stärkste Fraktion im Rat Emmen sind die Sozialdemokraten (PvdA) mit elf Sitzen, die CDA hat sechs, die Wählergemeinschaft Wakker Emmen fünf Sitze, die Liberalkonservativen (VVD) vier, die Linksliberalen (D 66) zwei, die Seniorenwählergemeinschaft (DOP) zwei, die Sozialisten (SP) zwei, LEF! einen, die Grünen (GroenLinks) einen, die Wählergemeinschaft BGE einen und die christlich konservative ChristenUnie einen. Die Stadt wird regiert durch Bürgermeister Cees Bijl und das Beigeordneten-Kollegium mit drei PvdA Mitgliedern, zwei von der CDA und einem vom VVD.

 

Natürlich können auch Sie uns und die E233 unterstützen!

Da es verschiedene Modelle der Unterstützung gibt, die wir Ihnen gern präsentieren möchten, hinterlassen Sie hier gern Ihren Unternehmensnamen und Ihre E-Mailadresse.

Wir werden umgehend mit ihnen Kontakt aufnehmen.


Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Unterstützer

Aktuelles

» ältere Artikel finden Sie im Archiv

Presseberichte

» ältere Artikel finden Sie im Archiv