Spende für Schnellverbindung; Brüggen unterstützt Ausbau der Europastraße 233

Meppener Tagespost
19. September 2011
zurück
ihk.jpg
Die Brüggen GmbH unterstützt den Ausbau der E 233. IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf (Bildmitte) überreicht die Sponsorenurkunde an Jens Ficker (l.) und Bernhard Brüggen (r.).Foto: Gerd Mecklenborg

Brüggen unterstützt Ausbau der Europastraße 233

gm Herzlake. Die Brüggen GmbH in Herzlake beteiligt sich mit 5000 Euro an der IHK-Sponsoringaktion zur Finanzierung der Planungskosten für den Ausbau der E233.

„Die zweistreifige E233 hat nicht die Kapazität, die für einen zuverlässigen und reibungslosen Transport notwendig ist“, betont Marco Graf, Hauptgeschäftsführer der IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, bei der Übergabe der Sponsorenurkunde an Bernhard Brüggen und Jens Ficker von der Brüggen GmbH.

„Unser Standort liegt unmittelbar an der E233. Wir erleben die hohe Verkehrsdichte jeden Tag. Hier muss dringend etwas geschehen. Wir engagieren uns bei diesem Projekt, damit uns unsere Kunden und Mitarbeiter sowohl aus Westen von derA31 als auch von Osten von der A1 besser erreichen“, so Brüggen und Ficker.

Die jetzige Situation sei nicht nur für die Wirtschaft, sondern für alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger eine unbefriedigende Situation, ergänzt IHK-Geschäftsführer Graf.

Unter Federführung der IHK in Oldenburg und Osnabrück unterstützt die regionale Wirtschaft die Finanzierung der Planungskosten für den vierstreifigen Ausbau der E233 zwischen Meppen und Cloppenburg. Für den Standort Herzlake ist dieses Vorhaben von besonderer Bedeutung, da er in der Mitte der beiden wichtigen Nord-Süd-Verbindungen liegt.

 

Natürlich können auch Sie uns und die E233 unterstützen!

Da es verschiedene Modelle der Unterstützung gibt, die wir Ihnen gern präsentieren möchten, hinterlassen Sie hier gern Ihren Unternehmensnamen und Ihre E-Mailadresse.

Wir werden umgehend mit ihnen Kontakt aufnehmen.


Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Unterstützer

Aktuelles

» ältere Artikel finden Sie im Archiv

Presseberichte

» ältere Artikel finden Sie im Archiv