Silo-Fahrzeugbauer für Ausbau der E 233

Nordwest Zeitung Online
30. Juli 2011
zurück

Aktion Vignette bei der Stadt zu haben

EB

Cloppenburg - Als einer der ersten Unternehmer Cloppenburgs hat sich Elisabeth Gänsler, Geschäftsführerin der Spitzer Silo-Fahrzeugwerke GmbH, als Befürworterin des Ausbaus der Europastraße E 233 gezeigt. Die hohe Verkehrsbelastung zwischen der A 31 und der A 1 müsse optimiert werden. Die Erweiterung der Straßen und die dadurch verbesserte Infrastruktur stärkten die wirtschaftliche Entwicklung der Region, böten Unternehmen als Wirtschaftsstandort attraktive Möglichkeiten und schafften Arbeitsplätze, begründete Gänsler.

Der Städtering Emsland-Zwolle hat in Zusammenarbeit mit den Städteringmitgliedern das Vignetten-Projekt „E 233 Sponsor“ gestartet (die NWZ  berichtete). Ziel der Aktion ist, den vierspurigen Ausbau der Straße zwischen Meppen und Cloppenburg emotional zu unterstützen und zum anderen regional sowie überregional bekannt zu machen.

Interessierte – sowohl Unternehmer als auch Privatpersonen – können diese Vignetten direkt beim Bürgeramt im Rathaus Cloppenburg sowie beim Landkreis Cloppenburg zum Stückpreis von 20 Euro erwerben. Zudem können sich die befürwortenden Unternehmen als E 233-Sponsoren auf der Website des Städterings Zwolle-Emsland mit ihrem Logo präsentieren.

Weitere Infos erteilt Jan Kreienborg unter Telefon  04471/185-131 oder per E-Mail: kreienborg@cloppenburg.de).