Schräer sieht in E 233 großen Schritt für Entwicklung des Wirtschaftsraums „Eine der wichtigsten Aufgaben“

Meppener Tagespost
31. Dezember 2010
zurück

Der Termin war Signal für alle Verantwortlichen, jetzt voll durchzustarten. Oberstes Ziel: möglichst bis Ende 2012 alle notwendigen Unterlagen für den Planfeststellungsbeschluss zusammenzutragen, um mit dem Bau dann beginnen zu können. Haselünnes Bürgermeister Werner Schräer sieht im Start der Planungsphase für die E 233 (B 402) gerade auch für die Hasestadt „einen wichtigen Schritt mit Blick auf die weitere Entwicklung des hiesigen Wirtschaftsraums.“

Auch wenn es zurzeit Diskussionen um den Verlauf einiger Trassen, darunter für den Bereich Schleper, gebe, sei die E 233 aus verkehrlicher und wirtschaftlicher Sicht eine der wichtigsten Aufgaben in naher Zukunft. Der Verwaltungschef erhofft sich von der Straße die Ansiedlung zusätzlicher Industriebetriebe. Damit verbunden, begrüßt er die Absichtserklärung des Betreibers der Ratstätte an der B 213 bei Eltern, am geplanten Knotenpunkt Lähdener Straße eine Raststätte mit 250 Stellplätzen für Lkw zu errichten.
Touristische Aktivitäten

Als Bestätigung der touristischen Aktivitäten der Stadt sieht Schräer die erneute staatliche Anerkennung Haselünnes als Erholungsort. Er verspricht sich davon „viel für den Fremdenverkehr“. Die abermalige Einstufung zum Erholungsort sei „ein Etappenerfolg auf dem langjährigen Weg der touristischen Bemühungen“.

Zufrieden ist der Bürgermeister ebenfalls mit der Entwicklung der Schullandschaft in Haselünne. Die Ganztagsbetreuung an den Grundschulen sei jetzt gewährleistet.
Neuer Fachtrakt

Darüber hinaus habe die in der Kolpingstraße am alten Standort der Vinzenzschule zusammengeführte Haupt- und Realschule nach „einigen Schwierigkeiten im Vorfeld“ einen guten Start genommen. 2,6 Millionen Euro wurden hier investiert. Es wurde ein neuer Fachtrakt mit den Räumen für Biologie, Chemie, Physik und Werken errichtet, die Vinzenz-Arena zu einem Mehrzweckraum umgestaltet, der Altbau saniert und ein neuer Verwaltungstrakt erstellt.

 

Natürlich können auch Sie uns und die E233 unterstützen!

Da es verschiedene Modelle der Unterstützung gibt, die wir Ihnen gern präsentieren möchten, hinterlassen Sie hier gern Ihren Unternehmensnamen und Ihre E-Mailadresse.

Wir werden umgehend mit ihnen Kontakt aufnehmen.


Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Unterstützer

Aktuelles

» ältere Artikel finden Sie im Archiv

Presseberichte

» ältere Artikel finden Sie im Archiv