Pressemitteilung: Städtering freut sich über die Unterstützung McAllisters

Pressemitteilung
25. Mai 2012
zurück

McAllister erbittet einen niederländschen Beitrag zu den Baukosten der E 233

Pressebericht Deutsch (PDF)
Download 33,39 K
Persbericht Nederlands (PDF)
Download 32,81 K

Meppen – In Groningen hat sich der niedersächsische Ministerpräsident David McAllister gestern (d. 24. Mai 2012) für einen niederländischen Beitrag zu den Baukosten der E 233 eingesetzt. „Diese Straße liegt zwar in Deutschland, sie wird aber sehr viel von den Niederländern benutzt”, sagte McAllister und verwies dabei auch auf den niederländischen Beitrag zum Bau der A 31.
Die Europastraße E 233 bildet die kürzeste Verbindung zwischen den Wirtschaftszentren im westlichen Teil der Niederlanden und im Norden Deutschlands. Ein vierspuriger Ausbau würde die Reisezeit auf der E 233 um bis zu 45 Minuten verkürzen.

Der Vorsitzender des Städterings Zwolle-Emsland, Bürgermeister Ludwig Pleus der Samtgemeinde Herzlake, freut sich über die Aufforderung des Ministerpräsidenten. „Seit 1993 betreiben wir als deutsche und niederländische Kommunen Lobbyarbeit für den vierspurigen Ausbau der E 233. Die Aufmerksamkeit für dieses gemeinschaftliche Projekt muss auch in den kommenden Jahren Top-Priorität der Niederländer bleiben”, sagt Pleus.

Zurzeit arbeiten die Landkreise Emsland und Cloppenburg zusammen mit dem Städtering Zwolle-Emsland an der Planung des vierspurigen Ausbaus der E 233. Auch für die Planungskosten der E 233 gab es niederländische Beiträge des niederländischen Staates, der Provinz Drenthe und von den Städteringkommunen. Die Baukosten werden auf 341 Mio. Euro geschätzt.

Das Projekt „PlanInfra E 233“ wird im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), der Niederlande, des Landes Niedersachsen, der Landkreise Cloppenburg und Emsland, dem Städtering Zwolle-Emsland und der Provinz Drenthe kofinanziert. Es wird begleitet durch das Programmmanagement bei der EDR.

Links:

YouTube - Duitsland vraagt bijdrage voor verdubbeling snelweg
Niedersächsische Staatskanzlei - Ministerpräsident David McAllister besucht die Niederlande

 

Natürlich können auch Sie uns und die E233 unterstützen!

Da es verschiedene Modelle der Unterstützung gibt, die wir Ihnen gern präsentieren möchten, hinterlassen Sie hier gern Ihren Unternehmensnamen und Ihre E-Mailadresse.

Wir werden umgehend mit ihnen Kontakt aufnehmen.


Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Unterstützer

Aktuelles

» ältere Artikel finden Sie im Archiv

Presseberichte

» ältere Artikel finden Sie im Archiv