Pilotprojekt informiert zur Europastraße E233; Medienhaus Neue OZ und Städtering geben Sonderdruck heraus

EL-Kurier
24. November 2013
zurück

Meppen (ma) – Journalistisches Neuland haben jetzt das Medienhaus Neue Osnabrücker Zeitung und der Städtering Zwolle-Emsland betreten. In einer Druckauflage von 150 000 Exemplaren wurde ein achtseitiges Sondervorhaben zur Europastraße 233 veröffentlicht. Für die redaktionellen Inhalte zeichnet dabei der Städtering verantwortlich.

Wie Geschäftsführer Gerhard Roelfes betont, „ist es erstmals gelungen, ein solches Projekt auf beiden Seiten der Grenzen zu veröffentlichen“. So erstreckt sich das Verbreitungsgebiet nicht nur auf das mittlere Emsland über den EL-Kurier mit rund 40 000 Exemplaren, sondern umfasst auch den Landkreis Cloppenburg mit 50 000 Zeitungen.

Weitere 60 000 Exemplare werden zusätzlich entlang der Europastraße 233 in den Niederlanden verteilt. Damit ist sichergestellt, dass alle Haushalte entlang der E 233-Achse von Coevorden über Emmen und Meppen bis Cloppenburg versorgt werden. Weitere 10 000 Exemplare werden über das Magazin „Die Wirtschaft“ des Medienhauses NeueOZ zusätzlich in die Region verteilt. Die Finanzierung erfolgte über den Städtering und deutsche sowie niederländische Unternehmen. Regionalverlagsleiter Hubert Bosse sprach zudem von „einem Musterbeispiel übergreifender Zusammenarbeit von Redaktion, Grafik, Lokalverkauf und Key Account Verkauf“.

MSO NDC Städtering Zwolle-Emsland E233.jpg
Für das grenzüberschreitende Produkt werben (von links) Karl-Heinz Stahl (Verkaufsleiter MSO Medien-Service ), Bürgermeister Jan Erik Bohling, Samtgemeindebürgermeister Ludwig Pleus, Städtering-Geschäftsführer Gerhard Roelfes sowie Sjak Buiten und Jakob Klein von der NDC mediagroup aus den Niederlanden und Regionalverlagsleiter Hubert Bosse (Mammes-Foto)

Grundgedanke des Pilotprojektes ist es, die Menschen auf beiden Seiten der Grenze über den geplanten vierspurigen Ausbau der Europastraße zu informieren. Alle Texte sind deshalb auf Deutsch und Niederländisch gedruckt. Als derzeitiger Vorsitzender des Städterings sagte Ludwig Pleus, Herzlaker Samtgemeindebürgermeister: „Es ist der richtige Zeitpunkt für eine solche Publikation.“ So seien die politischen Weichen auf Landes- und Bundesebene für den 600 Millionen Euro teuren Ausbau bereits gestellt. Er könne sich durchaus weitere ähnliche grenzüberschreitende Publikationen auch zu anderen Themen wie „Einzelhandel, Tourismus oder Logistik“ vorstellen. Der Meppener Bürgermeister Jan Erik Bohling ergänzte, dass „in Emmen der Ausbau der E 233 noch höchste Priorität besitzt“. Allerdings habe er auch feststellen müssen, dass bereits „in Zwolle bei den dortigen Politikern die Trasse nicht mehr ausreichend im Bewusstsein ist“. „Dabei wollen wir die Niederländer bei dieser großen logistischen Herausforderung mit ins Boot nehmen“, ergänzte Bohling.

Quelle: EL Kurier

 

Natürlich können auch Sie uns und die E233 unterstützen!

Da es verschiedene Modelle der Unterstützung gibt, die wir Ihnen gern präsentieren möchten, hinterlassen Sie hier gern Ihren Unternehmensnamen und Ihre E-Mailadresse.

Wir werden umgehend mit ihnen Kontakt aufnehmen.


Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Unterstützer

Aktuelles

» ältere Artikel finden Sie im Archiv

Presseberichte

» ältere Artikel finden Sie im Archiv