CDU fordert Ausbau der E 233; Kreisverband gegen Transitverbot für Schwerlastverkehr

11. Dezember 2012
zurück

pm Sögel/Werlte - Für „unverzichtbar“ hält der Vorstand des CDU-Kreisverbandes Aschendorf-Hümmling den vierspurigen Ausbau der Europastraße (E 233). „Der Hümmling braucht eine leistungsfähige Trasse und eine Anbindung an den Verkehrs- und Wirtschaftskorridor Niederlande/Bremen/Hamburg/Polen, sagte der Vorsitzende Günter Wigbers nach einer Sitzung des geschäftsführenden Vorstandes am Wochenende.

Die regionale Wirtschaft sei Wohlstandsgarant, auch auf dem Hümmling verstärkt global vernetzt, und selbst die kleinen und mittleren Unternehmen seien immer mehr auf dem Weg, sich zu internationalisieren, so Wigbers in einer Pressemitteilung. „Diese Entwicklung müssen wir begleiten durch eine leistungsfähige Infrastruktur. Daher ist eine vierspurige E 233 für den Hümmling unverzichtbar.“

Mit der Autobahn 31 als für den Hümmling immer wichtiger werdender Trasse in Nord-Süd-Richtung brauche die Region auf der Ost-West-Achse einen mindestens ebenso leistungsfähigen Verkehrsträger.

Respekt und Anerkennung gälten den Behörden, allen voran den Landkreisen Emsland und Cloppenburg, die den intensiven Dialog mit den betroffenen Bürgern und Interessengruppen führten und Kompromissvorschläge erarbeitet hätten, so Wigbers. „Am Ende fordern wir von allen, Partikularinteressen gegen das Gesamtinteresse von Wirtschaft und Gesellschaft abzuwägen und Erstere im Zweifel hintanzustellen.“ Eine klare Absage erteile der CDU-Kreisverband dem von Bündnis 90/Die Grünen geforderten Transitverbot für Schwerlastverkehr auf der Europastraße 233.
Wigbers: „Die Menschen müssen wissen, dass nur mit der CDU im 21. Jahrhundert noch große Infrastrukturprojekte entwickelt und wohlstandssichernde Zukunftspakete geschnürt werden können.“

 

Natürlich können auch Sie uns und die E233 unterstützen!

Da es verschiedene Modelle der Unterstützung gibt, die wir Ihnen gern präsentieren möchten, hinterlassen Sie hier gern Ihren Unternehmensnamen und Ihre E-Mailadresse.

Wir werden umgehend mit ihnen Kontakt aufnehmen.


Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Unterstützer

Aktuelles

» ältere Artikel finden Sie im Archiv

Presseberichte

» ältere Artikel finden Sie im Archiv