LK Emsland: Infoabende zur E 233 in Herzlake (24.1.) und Haselünne (26.1. + 1.2.)

Landkreis Emsland
16. Januar 2012
zurück

PRESSEMITTEILUNG

16.01.12

E 233: Informationsabende finden statt
Antworten und aktuelle Daten zum wichtigen Infrastrukturvorhaben

Meppen. Bereits im vergangenen Jahr waren die vom Landkreis Emsland organisierten Informationsveranstaltungen zur Europastraße 233 (E 233) bei den Bürgern auf großes Interesse gestoßen. Auch in diesem Jahr soll über den aktuellen Planungsstand und die Fortschritte bei diesem wichtigen emsländischen Infrastrukturprojekt - wie in der Vergangenheit angekündigt - fortlaufend informiert werden. Drei Termine in Herzlake und Haselünne sind zunächst dafür vorgesehen. Für den Bereich der Stadt Meppen konnte ein genauer Termin noch nicht vereinbart werden. Er wird bekannt gegeben, sobald er feststeht.

„Da die Fragen und Problemstellungen in den einzelnen Abschnitten sehr unterschiedlich gelagert sind, möchte ich die Bürger gezielt informieren und die konkreten Fragestellungen in den Terminen ansprechen und beantworten“, erläutert Landrat Reinhard Winter das Ziel der Veranstaltungen. Den Anfang macht zunächst die Informationsveranstaltung in Herzlake am Dienstag, 24. Januar, um 19 Uhr in der Aula des Schulzentrums Hasetal, Bookhofer Straße 32. Es folgt am Donnerstag, 26. Januar, um 19 Uhr für die Bereiche Haselünne-Eltern und Haselünne-Flechum im Kolpinghaus, Kolpingstraße 1, in Haselünne die zweite Informationsveranstaltung. Am Mittwoch, 1. Februar, findet für den Bereich Haselünne-Schleper um 19 Uhr die Veranstaltung im Jugendheim (Dorfgemeinschaftshaus), Schleper 7, statt. Für den Bereich Schleper ergibt sich in den Planungen wegen des dortigen FFH-Gebiets die Notwendigkeit, unterschiedliche Trassenvarianten durchzuspielen. Dieser Aspekt der Planungen soll beim Informationsabend genauer dargestellt werden. Auf dem Podium stehen neben dem zuständigen Dezernenten Dirk Kopmeyer auch Detlev Thieke vom Landkreis Emsland und Vertreter der Gemeinden für Fragen zur Verfügung.

Die Planungen für den vierspurigen Ausbau der Europastraße 233 schreiten wie geplant voran. Mit dem verkehrswirtschaftlichen Gutachten, das 2010 belegte, dass mit dem Ausbau der E 233 ein erheblicher Nutzen verbunden ist, waren die Finanzierung der Planung und damit die Voraussetzungen für die weitere Planungsarbeit in 2011 sichergestellt worden. Bislang konnte die Umweltverträglichkeitsstudie abgeschlossen und die Entwurfsvermessung durchgeführt werden. Aktuell laufen vorbereitende Arbeiten wie Baugrunduntersuchungen, bei denen Bodenproben entnommen werden und die Bodenbeschaffenheit bestimmt wird.

Für die E 233 sind insgesamt sieben Ausbauabschnitte geplant, die nacheinander ins Verfahren gegeben werden. Drei Planungsabschnitte liegen im Landkreis Emsland, die übrigen im Landkreis Cloppenburg. Die emsländischen Planungsabschnitte erstrecken sich von der Anschlussstelle A 31 bei Meppen über Haselünne bis zur Kreisgrenze nach Herzlake.

Die Gesamtinvestitionen für die Planung der E 233 liegen bei rund 6 Mio. Euro. Es beteiligen sich die Niederlande, das Land Niedersachsen, der Landkreis Cloppenburg, der Städtering Zwolle-Emsland sowie die IHKs. Der Landkreis Emsland schießt für die Planungen des Projekts 650.000 Euro hinzu.

 

Natürlich können auch Sie uns und die E233 unterstützen!

Da es verschiedene Modelle der Unterstützung gibt, die wir Ihnen gern präsentieren möchten, hinterlassen Sie hier gern Ihren Unternehmensnamen und Ihre E-Mailadresse.

Wir werden umgehend mit ihnen Kontakt aufnehmen.


Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Unterstützer

Aktuelles

» ältere Artikel finden Sie im Archiv

Presseberichte

» ältere Artikel finden Sie im Archiv