Lies: „Europa braucht A 20 dringend“; E 233 wird privat ausgebaut

Nordwest-Zeitung Online
11. Juli 2014
zurück

HANNOVER - Die Küstenautobahn A 20 steht auf der Prioritätenliste der schwarz-roten Bundesregierung weit oben. Der Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann (CDU), betonte, dass im neuen Bundesverkehrswegeplan 2015 bis 2030 wegen der knappen Finanzmittel klare Prioritäten gesetzt werden müssten. Der Bau der A 20 als Entlastung für andere Autobahnen sei aber fest eingeplant, sagte Ferlemann bei einem Forum der niedersächsischen Industrie- und Handelskammern (IHK) zum Thema Mobilität am Donnerstag in Hannover.

Auch Niedersachsens SPD-Verkehrsminister Olaf Lies (Sande) legte erneut ein klares Bekenntnis zur Küstenautobahn ab. „Bei der A 20 müsste eigentlich Europa sagen, die brauchen wir ganz dringend.“ Das sei nicht nur eine Angelegenheit Deutschlands.

Der Hauptgeschäftsführer der Oldenburgischen IHK, Joachim Peters, sprach von einem erheblichen Nachholbedarf in Niedersachsen bei der Infrastruktur. „Daher müssen Projekte wie A 20, A 33 oder A 39 als wichtige Lückenschlüsse zur Engpassbeseitigung im neuen Bundesverkehrswegeplan höchste Priorität erhalten.“

Ferlemann kündigte an, dass der Ausbau der Europastraße E 233 von Cloppenburg in Richtung Niederlande als gemeinsames Projekt von öffentlicher Hand und privaten Investoren geplant werde. Der hohe Anteil des Schwerlastverkehrs mache eine Refinanzierung möglich. Laut Ferlemann geht die Sanierung von Straßen künftig vor Neubau. Es werde mehr Geld in die Metropolregionen fließen als in den ländlichen Raum.

Quelle: Nordwest-Zeitung

 

Natürlich können auch Sie uns und die E233 unterstützen!

Da es verschiedene Modelle der Unterstützung gibt, die wir Ihnen gern präsentieren möchten, hinterlassen Sie hier gern Ihren Unternehmensnamen und Ihre E-Mailadresse.

Wir werden umgehend mit ihnen Kontakt aufnehmen.


Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Unterstützer

Aktuelles

» ältere Artikel finden Sie im Archiv

Presseberichte

» ältere Artikel finden Sie im Archiv