Grüne wollen Podiumsdiskussion über Straßenausbau; Kritik an der Haltung der CDU zur E 233

Meppener Tagespost
08. Oktober 2012
zurück

pm Meppen - Eine Stellungnahme der Parteien zum Ausbau der Europastraße 233 zwischen Meppen und Cloppenburg fordert der Kreisverband Emsland Bündnis 90/Die Grünen. Die Grünen halten eine grundsätzliche Diskussion über die Notwendigkeit des Ausbaus für notwendig. Bürger in Meppen-Bokeloh hatten ihren Unmut Mitarbeitern des Landkreises gegenüber deutlich gemacht.

1.jpg
Dieses Protestschild ist von Jörg Schlickmann, Hans-Bernhard Albers, Michael Albers und Hermann Hensen (Foto v.l.), im Bereich der Kreuzung am Schlagbaum in Meppen aufgestellt worden (Foto: Georg Hiemann).

Dabei wurde aus Sicht der Grünen offensichtlich, dass es an der Zeit ist, dass die Parteien sich öffentlich erklären. „Denn derzeit muss die Verwaltung den Kopf hinhalten für Planungen, die von der Politik gewünscht werden, bisher musste sie die Kastanien aus dem Feuer holen und wird für etwas kritisiert, das sie selbst nicht zu verantworten hat“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Ebenfalls sei offensichtlich, dass die E-233-Planungen im Norden Meppens in einer Sackgasse stecken, meinen die Grünen. Die von den Bürgern Bokelohs gewünschte nördliche Umgehung werde nicht akzeptiert, obwohl sie planerisch möglich wäre. Sie sei zu teuer, und das ließe sich in Bonn nicht vermitteln heiße es. So stoße das derzeit von CDU-Verantwortlichen ständig im Mund geführte „Schutzgut Mensch“ an seine Grenzen, wenn es ans Bezahlen geht.

Die vom Landkreis bevorzugte Trasse führe zu nicht hinnehmbaren Belastungen für Bokeloh. Die Grünen fordern daher die Direktkandidaten des Wahlkreises 81 zu einer Podiumsdiskussion in Meppen auf. Die Aussage des Landrates, die grundlegende Entscheidung sei gefallen, könne bereits durch die Landtagswahl am 20. Januar hinfällig geworden sein.

 

Natürlich können auch Sie uns und die E233 unterstützen!

Da es verschiedene Modelle der Unterstützung gibt, die wir Ihnen gern präsentieren möchten, hinterlassen Sie hier gern Ihren Unternehmensnamen und Ihre E-Mailadresse.

Wir werden umgehend mit ihnen Kontakt aufnehmen.


Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Unterstützer

Aktuelles

» ältere Artikel finden Sie im Archiv

Presseberichte

» ältere Artikel finden Sie im Archiv