Pressemitteilung: Gemeinsam für den vierspurigen Ausbau der E 233

PRESSEMITTEILUNG
29. Dezember 2017
zurück
  • Bürgermeister Knurbein übernimmt Vorsitz des Städterings
  • Städtering und Förderverein Pro E 233 arbeiten enger zusammen
Präsidium und Lenkungsgruppe in Herzlake.JPG
Beim Rathaus der Samtgemeinde Herzlake

Herzlake – Meppens Bürgermeister Helmut Knurbein ist neuer Vorsitzender des Städterings Zwolle-Emsland. Bei einer Sitzung des Städterings im Rathaus der Samtgemeinde Herzlake haben die Mitglieder zudem die Verbindung zum Förderverein Pro E 233 gestärkt.

Herzlakes Samtgemeindebürgermeister Ludwig Pleus war seit 2012 Vorsitzender des deutsch-niederländischen Lobbyvereins für den Ausbau der E 233. Wichtige Ziele, wie die komplette Aufnahme in das transeuropäische Verkehrsnetz, die Aufstufung zur höchsten Ausbau-Priorisierung im Bundesverkehrswegeplan und das Vorantreiben der Ausbauplanung, konnten in diesem Zeitraum verwirklicht werden. Auch für die deutsch-niederländische Zusammenarbeit hat Pleus vieles geleistet. Neben den vielen Veranstaltungen vom Städtering, wie der Städteringpokal in Hebelermeer, wurde mit der Windesheim Hochschule in Zwolle in 2013 die Studie „E 233 verbindet; Grenzüberschreitend unterwegs zu einer innovativen Wirtschaft“ erstellt.

Die Aktivitäten vom Förderverein „Pro E 233“ wurden vom Vorsitzenden Dieter Barlage vorgestellt. Barlage kennt die Ausbaustrecke privat und beruflich mit seiner Firma wie seine Westentasche. Der Förderverein möchte regionalen Befürwortern des E 233-Ausbaus eine Stimme geben und mehr über die Vorteile des Ausbaus informieren. Bereits viele Unternehmen haben sich der Initiative des Wirtschaftsverbands Emsland angeschlossen. Ludwig Pleus zeigte sich als Noch-Vorsitzender erfreut über die Unterstützung des Fördervereins und die zukünftige engere Abstimmung der Aktivitäten.

Stellvertretender Vorsitzender des Städterings bleibt Bouke Arends, Beigeordneter der Stadt Emmen. Die Geschäftsstelle in Meppen wird weiterhin vom Regionsmanager Gerhard Roelfes geleitet. In 2018 stehen ein neuer Newsletter, der Städteringpokal in Hebelermeer und ein Kongress in Emmen an.

Bildunterschrift (Beim Rathaus der Samtgemeinde Herzlake): Erfreut über die gute Kooperation: Die Mitglieder des Städterings und der Vorsitzender des Fördervereins Pro E 233. Von Links: Dieter Sturm (Stadt Haren (Ems)), Detlev Thieke (Landkreis Emsland), Bouke Arends (Gemeente Emmen), Eckhard Lammers (IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim), Ludwig Pleus (Samtgemeinde Herzlake), Marcus Willen (Stadt Löningen), Helmut Knurbein (Stadt Meppen), Gerhard Roelfes (Städtering), Ernst Schmitz (Gemeinde Twist), Dieter Barlage (Pro E 233), Werner Schräer (Stadt Haselünne) und Dick Heijns (Städtering).

Besuch des Städterings bei Einhäupl.JPG
Besuch des Städterings bei der Feuerverzinkerei Einhäupl in Herzlake