Rollende Botschafter für Ausbau der E 233; IHK und Landkreis Cloppenburg präsentieren LKW-Auflieger

Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK)
02. Mai 2014
zurück
Spedition Willen E233 Stedenkring Städtering Zwolle Emsland.jpg
Vor dem neuen Sattelauflieger (v. l.): Christian Korte (Fahrzeugwerk Bernard KRONE GmbH, Leiter Vertrieb Regional), Felix Jahn (IHK, Geschäftsführer für den Bereich Verkehr), Hans Eveslage (Landrat LK Cloppenburg), Christoff Willen (Willen Logistics GmbH, Geschäftsführer) und Dr. Frank Albers (Fahrzeugwerk Bernard KRONE GmbH, Leiter Vertrieb National und Marketing). Foto IHK

Löningen - Im Landkreis Emsland ist bereits ein Sattelauflieger mit Werbung für den vierstreifigen Ausbau der Europastraße 233 (E 233) unterwegs. Nun bringt das Löninger Logistikunternehmen Willen Logistics in Kooperation mit dem Nutzfahrzeughersteller Krone (Werlte) ein weiteres klares Statement der Wirtschaft für das Straßenbauprojekt ins Rollen.

„Wie viele andere mittelständische Unternehmen aus der Region sind wir auf eine leistungsfähige Verkehrsanbindung angewiesen. Meine Mitarbeiter und ich unterstützen den Ausbau der E 233 daher seit der ersten Stunde“, so Christoff Willen, Geschäftsführer der Willen Logistics GmbH, anlässlich einer öffentlichen Präsentation des Fahrzeugs. Neben dem Slogan „Infrastruktur schafft Arbeitsplätze“ ist darauf ein großflächiger Aufdruck einer Karte mit dem Verlauf der Ausbaustrecke der Europastraße von Meppen (A 31) nach Emstek (A 1) zu sehen.

„Mit dem rollenden Botschafter wird einmal mehr täglich sichtbar, dass eine ausgebaute E 233 Arbeitsplätze, bessere Erreichbarkeit und mehr Verkehrssicherheit für die Region schafft“, ergänzt Felix Jahn, Geschäftsführer Verkehr bei der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK).

Der Cloppenburger Landrat, Hans Eveslage, sieht den Fortschritt des vierstreifigen Ausbaus der E 233 auf einem guten Weg: „Es geht voran: Nachdem der Bund bereits grünes Licht gegeben hat, erwarten wir in Kürze den Start des Planfeststellungsverfahrens im ersten Abschnitt bei Meppen. Die weiteren Abschnitte werden sukzessive folgen.“

Quelle: Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer

 

Natürlich können auch Sie uns und die E233 unterstützen!

Da es verschiedene Modelle der Unterstützung gibt, die wir Ihnen gern präsentieren möchten, hinterlassen Sie hier gern Ihren Unternehmensnamen und Ihre E-Mailadresse.

Wir werden umgehend mit ihnen Kontakt aufnehmen.


Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Unterstützer

Aktuelles

» ältere Artikel finden Sie im Archiv

Presseberichte

» ältere Artikel finden Sie im Archiv