PM: Städtering Zwolle-Emsland erfreut über sehr hohe Priorität der E 233 im Bundesverkehrswegeplan

PRESSEMITTEILUNG
18. März 2016
zurück

Grenzregion erwartet jetzt eine schnelle Realisierung

MEPPEN/EMMEN – Der Ausbau der Europastraße 233 wurde im Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans erstmals als Projekt von vordringlichem Bedarf aufgenommen. Für den deutsch-niederländischen Lobbyverband ein weiterer großer Meilenstein in Richtung eines vierspurigen Ausbaus.

Der Ausbau der E 233 wurde als sogenannter Engpass bezeichnet. „Das ist mehr als wir erhofft haben“, sagt Ludwig Pleus, Bürgermeister der Samtgemeinde Herzlake und Städteringvorsitzender. „Die Bundesregierung bestätigt erneut damit, dass sie voll hinter der Region steht und dass die guten wirtschaftlichen Entwicklungen freie Fahrt brauchen.“ Engpassbeseitigungen haben im neuen Verkehrswegeplan höchste Priorität.

Die E 233 wurde zudem als Projekt mit hoher raumordnerischer Bedeutung eingestuft. Dabei handelt es sich um Vorhaben, die einen wichtigen Beitrag dazu leisten, Erreichbarkeitsdefizite zu mindern oder zu beseitigen. Die E 233 ist die kürzeste Verbindung zwischen den Metropolregionen in den Niederlanden und in Norddeutschland. Ein Ausbau würde die Reisezeiten um bis zu 40 Minuten verkürzen.

„Seit fast 10 Jahren ist die E233 auf niederländischer Seite komplett vierspurig“, sagt Bouke Arends, Beigeordneter für Wirtschaft in der Gemeinde Emmen und stellvertretender Vorsitzender des Städterings. „Seitdem hat sich der Verkehr auf der A37 weit mehr als verdoppelt. Die E233 hat sich zu einer europäischen Magistrale entwickelt, die dementsprechend ausgebaut werden muss.“

Der Städtering Zwolle-Emsland, bei dem sich unter anderem die Kommunen und IHK‘s zwischen Zwolle und Cloppenburg vereinigt haben, setzt sich seit über 20 Jahren für den vierspurigen Ausbau ein.

Weitere Informationen:
• www.staedtering.de
• www.E233.de

Download Pressemitteilung (PDF)

20160318 Pressemitteilung - Städtering Zwolle-Emsland erfreut über sehr hohe Priorität der E 233 im Bundesverkehrswegeplan.pdf
Download 117,78 K
 

Natürlich können auch Sie uns und die E233 unterstützen!

Da es verschiedene Modelle der Unterstützung gibt, die wir Ihnen gern präsentieren möchten, hinterlassen Sie hier gern Ihren Unternehmensnamen und Ihre E-Mailadresse.

Wir werden umgehend mit ihnen Kontakt aufnehmen.


Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Unterstützer

Aktuelles

» ältere Artikel finden Sie im Archiv

Presseberichte

» ältere Artikel finden Sie im Archiv