4000 Arbeitsplätze hängen von intakter Seeschleuse ab

Meppener Tagespost
30. Januar 2014
zurück

Aschendorf - Wie steht es um den Neubau der Papenburger Seeschleuse? Hat die Eisenbahnverbindung von Meppen nach Essen (Oldenburg) Chancen? Was wird aus den über 250 Ehemaligen der Deutschen Textilfabrik in Aschendorf? Mit diesen Fragestellungen beschäftigten sich hiesige Kommunalpolitiker beim Neujahrsempfang der Liberalen in Aschendorf.

[...]
Auch der vierspurige Ausbau der Europastraße 233 war Thema. Nach Worten des Landrates im Kreis Leer, Bernhard Bramlage, ist diese Verbindung für die gesamte Region der Ems-Achse von zentraler Bedeutung. Einher mit diesem Thema geht nach Worten des FDP-Kreistagsabgeordneten Gerd Henkel auch die Reaktivierung der Eisenbahnstrecke von Meppen nach Essen/Oldenburg für den Personenverkehr. Denn mit dem Ausbau der E 233 wären viele Bushaltestellen nicht mehr zu betreiben. Auch hier sagte Dürr Unterstützung zu, bremste aber die Erwartungen. „In Niedersachsen haben wir leider derzeit eher die Befürchtung, dass die Grünen in der Landesregierung kräftig auf die Bremse treten und in Niedersachsen vier Jahre verschlafen werden“, sagte Dürr.

Quelle: Meppener Tagespost

 

Natürlich können auch Sie uns und die E233 unterstützen!

Da es verschiedene Modelle der Unterstützung gibt, die wir Ihnen gern präsentieren möchten, hinterlassen Sie hier gern Ihren Unternehmensnamen und Ihre E-Mailadresse.

Wir werden umgehend mit ihnen Kontakt aufnehmen.


Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Unterstützer

Aktuelles

» ältere Artikel finden Sie im Archiv

Presseberichte

» ältere Artikel finden Sie im Archiv